zum Text springen ·  zur Suchform springen. (Achtung! nicht auf allen Unterseiten vorhanden)

Rattarium  

13 Hellas-Spiele

17. Oktober 2022

#Kinktober: angedeutet
#Phantastober2022: gorgonisch
#KiánKinky
Personen: Medusa /Kauri (kie/kieses/kiem/kien), Hemera/Luka (lir/lis/lim/lin)
CN: Fixierung
PT: cosy kink

Kauri schaute verwundert auf Luka. „Warum hast du ein weißes Laken um dich geschlungen? Du siehst so … altgriechisch damit aus.“
Luka kicherte und tänzelte barfüßig vor Kauris Schreibtisch herum. „Stimmt. Ich überlege, wie wir uns zum Fasching verkleiden können. Ich dachte an Medusa und Hemera. Hier, probier mal die Perücke, Medusa.“ Lir reichte Kauri ein seltsames Gebilde, das Ähnlichkeiten mit winzigen, wuschig wippenden Pool-Nudeln aufwies, die an eine Art Badekappe geklebt worden waren.
Über Kauris Gesicht huschte ein entsetzter Ausdruck als kie es in den Händen drehte. „Das setze ich nicht auf, nie und nimmer. Und überhaupt ist das doch noch Monate hin.“

Luka zog an einem der schlangen-ähnlichen Gebilde, das sich zu erstaunlicher Länge ziehen ließ und wickelte sich drehend darin ein, bis lir fast auf Kauris Schoß zu sitzen kam. „Ich glaube ja nicht, dass die alle vor Medusas Blick zu Stein erstarrt sind, sondern vom Anblick ihrer wunderschönen langen Haare gefesselt waren.“

Kauri zog nun auch an einer der spiraligen Kunst-Strähnen und legte sie zusätzlich zu der ersten um Lukas Körper. „Wahlweise von ihrem langen Haar selber, meinst du wohl.“ Kie dirigierte das geschnürte brattige Paket auf kieses Schoß und begann systematisch kleine Küsse und Bisse auf lis Hals zu setzen. Dazwischen flüsterte kie an Lukas Ohr: „Aber eigentlich wolltest du doch damit nur andeuten, mal wieder so richtig fixiert zu werden, habe ich recht?“
Luka zappelte zunächst etwas in Kauris Griff und hielt dann ganz still, wie sich das für ein williges Opfer unter gorgonischem Einfluss gehörte.

12 Feuchte Träume

16. Oktober 2022

#Kinktober: im Schlaf
#Phantastober2022: Gewitter
#KiánKinky
Personen: Micha (er), Kim (er)
CN: ordinäre Sprache
PT: yearning

Micha packte seinen Wanderstock fester, als er sah, wie sich die Wolken auftürmten und schritt schneller aus. Eine bedrohliche Dunkelheit schluckte das Licht des Nachmittags. Dann kam der Sturm. Und mit ihm der Regen.
Gerade noch rechtzeitig erreichte Micha die Berghütte und atmete erleichtert auf, als er die Tür unverschlossen fand. So ein Unwetter in den Bergen ist kein Spaß.
Der junge Mann, der sich ihm als Kim vorgestellt hatte, unten im Dorf, war nach ihm aufgebrochen. Er müsste ebenfalls hier entlangkommen, es gab keinen anderen Weg.
Micha setzte Teewasser auf und spähte immer wieder besorgt durch die offene Tür. Es war noch dunkler geworden, der Regen strömte und immer wieder ließ Donner das kleine Haus erbeben. Ein paar helle Blitze später tauchte Kim endlich auf, nass wie ein Feudel und erschöpft, aber breit und sympathisch grinsend, als er in die Sicherheit der Hütte trat.
Ungeniert zog Kim die nassen Sachen aus, wrang den Regen aus der Kleidung und hängte sie über einen Stuhl in der Hütte. Ersatzkleidung hatte Kim nicht dabei und nahm daher dankend Hemd und Hose entgegen, die Micha ihm anbot. Viel länger hätte Micha den erregenden Anblick des Jungen nicht ertragen und war dankbar, dass die Kleidung, die etwas zu groß für den kleineren Kim war, dessen niedlichen Körper angemessen bedeckte.
Am liebsten hätte Micha ihm angeboten, die Nacht mit ihm zu verbringen. Also, nicht nur gemeinsam in der gleichen Hütte, sondern im gleichen Bett, zwecks Beischlaf. Aber wie sagt man einem völlig Fremden, mit dem man die nächsten Stunden ausharren muss, dass man gerne mit ihm schlafen würde? Hi, ich bin schwul, willst du ficken? Es wäre so einfach. Oder eine komplette Katastrophe. Micha schwieg.
Später, im Schlaf, träumte er von einer Nacht voller Zärtlichkeit.

11 Hygge

11. Oktober 2022

#Kinktober: genau richtig
#Phantastober2022: Herbst.
#KiánKinky
Personen: Luka (lir/lis/lim/lin), Kauri (kie/kieses/kiem/kien)

CN: –

Herbst. Luka liebte diese Jahreszeit. Alles daran. Wenn das Laub der Bäume sich verfärbte, kalte morgendliche Nebelfelder, die in der aufgehenden Sonne leuchteten, die Scharen von Vögeln, die in den Süden zogen. Am meisten aber liebte lir es, im Oktober an der dänischen Westküste zu sein. So wie in dieser Woche. Und natürlich gemeinsam mit Kauri. Kie wartete im Ferienhaus, bereitete die Session vor, die sie vorhin abgesprochen hatten.

Luka freute sich darauf. Aber in diesem Moment freute lir sich auch über die Entscheidung, allein am Strand zu laufen. Durch den Regen, die böigen Winde, die salzige Gischt über den Sand jagten, die aufgewühlte See, immer neue weiß-schäumende Wellen, die auf das Ufer prallten und sich wieder zurückzogen, unter den stets wachsamen Augen der Seevögel.
Lukas Haare waren nass, der Körper durchgefroren. Es war kalt. Es war genau richtig.

Geschützt: 10 Eruption

10. Oktober 2022

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: 09 Brennende Liebe

9. Oktober 2022

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

08 Paket

8. Oktober 2022

Prompts: langsam (#kinktober), Efeu (#Phantastober2022)
#KiánKinky

Personen: Merle (er, trans maskulin, Magier), Nicky (er, glaube ich, Dämon)

CN: NSFW, Dom/sub, Fixierung (Shibari), Bedrohung, Aichmophobie Angst vor spitzen Gegenständen).

Merle beschwor murmelnd die Ranken des Efeus im Bannkreis. Seine Hände tanzten dabei Figuren in die Luft. Schlinge um Schlinge wuchsen schlanke Efeuzweige um Nicky herum, der aufrecht vor ihm im Moos der Lichtung kniete und ihn verklärt anlächelte. Selbst im Knien war der schöne, rote Dämon noch so groß, dass ihre Köpfe auf gleicher Höhe waren. Als Oberkörper und Arme ordentlich verschnürt waren, behexte Merle weitere magische Schlingen, die eines der Beine des Schattenwesens in einem engen Winkel fixierten und umwanden.
„Na, wie fühlt sich das an, mein kleiner Sub-Dämon?“, fragte Merle. Von den mächtigen Ästen über ihnen wuchsen auf sein Geheiß weitere Ranken hinab, pendelten wie suchend über dem Dämon und verbanden sich mit der vorhandenen Schnürung. Ein weiterer Zauberspruch von Merle – und Nicky wurde gerade emporgezogen, baumelte vor dem kleinen Magier in der Luft.
„Sehr gut fühlt es sich an“, sagte Nicky mit leiser Stimme.
„Es wird noch besser“, flüsterte Merle an Nickys Ohr, streichelte sanft über die Haut des Dämons und kippte ihn langsam, ganz langsam aus der aufrechten Position seitlich, bis der Gehörnte quer in der Luft lag.
„Ohhh, hui“, sagte Nicky zunächst behaglich, und dann erstmal gar nichts mehr, weil Merle einen spitzen Gegenstand hervorholte.
Merle grinste, so süffisant es ihm möglich war, als er die Besorgnis seines Spielobjektes wahrnahm. Sollte Nicky ruhig denken, dass er ihm damit wehtun können würde. Merle notierte sich den Gedanken für ein zukünftiges Spiel. Gerne hätte er jetzt den Gegenstand angeberisch um die Finger wirbeln lassen, aber da ihm das noch nie gelungen war, unterließ er es, das würde die Bedrohung konterkarieren. Stattdessen nahm Merle den Zeichenblock aus seinem gestrickten Rucksack und begann, mit dem spitzen Stift, den verschnürt dahängenden Dämon zu skizzieren.

07 Okavango

6. Oktober 2022

Prompts: Folter (#kinktober), Wanderung (#Phantastober2022)
#KiánKinky #Drabble

Personen: Allyn (lir), Subjekt (ier/ies/iem/ien)

CN: NSFW, Dom/sub, Gehorsam

Das Subjekt unterdrückte ein Stöhnen. Dies war pure Folter. Ier hoffte mindestens auf einen Stromausfall, oder darauf, dass Allyn wieder erwachte. Natürlich hätte ier das Video ausschalten können, inzwischen konnte ier jeden Satz dieser Doku über die Wanderung der Gnu-Herden im Okavangodelta mitsprechen. Aber Allyns Anweisung war eindeutig gewesen: »Hinknien, rühr dich nicht und – vor allem – stör mich nicht, ich muss ausruhen.«
Lir hatte sich eine Schlafmaske vor die Augen gezogen, ANC-plugs in die Ohren gedreht und war Minuten später in eine Decke gewickelt, eingeschlafen.
Der Bildschirm flackerte. Das Video, das seit Stunden auf Dauerschleife lief, startete erneut.

06 Magische Pillen

6. Oktober 2022

#kinktober: falsch. #Phantastober2022: Horn.
#KiánKinky

CN: NSFW, Magie, Fesseln, Knebel, Schmerz, Dom/sub, Insekt, Narben

„Die Kraft eines Dämons steckt in seinen Hörnern.“ Wie oft hatte er diesen Satz von den Alt-Magischen schon gehört. Aus den Hörnern, die zu Staub gemahlen, mit den Hautschuppen leuchtender Kröten vermischt, mit Honigtau der blaukarierten Blattlaus gesüßt und dem Speichel einer unglücklich verliebten Nachtigall zu einer Paste gerührt, konnten daraus Kügelchen für alle zaubrigen Zwecke hergestellt werden.

Und nun hatte er erstmalig einen wirklich großen, dunkelschönen Dämon aus der Zwischenwelt gebannt. Magiegeladene grüne Efeuranken banden die Kreatur an den Stamm einer umgestürzten Riesentanne, sie bildeten einen wundervollen Kontrast zu dessen roter Haut und den schwarzen Haaren. Sie war zur völligen Bewegungslosigkeit verdammt. Auch Sprechen ging nicht, da eine Ranke auf sein Geheiß einen Knebel ausgebildet hatte. Nur die Augen des Dämons folgten jeder seiner Bewegungen.
Den ganzen Beitrag lesen »

05 Escort

5. Oktober 2022

CN: spezieller Begleitdienst gegen Geld, Nacktheit, Crossdressing.
PT: kein Sex
#kinktober: Selbst, Uniform. #Phantastober2022: Schlaf.
#KiánKinky

Du dämmst das grelle Licht im Schlafzimmer, setzt dich vor den Schminktisch, schenkst der hübschen Person im Spiegel ein müdes Lächeln. Die Perücke hängst du sorgfältig über den Aufsteller, fährst dir mit den Händen über den Schädel, der so blank ist wie dein rasiertes Kinn. Die künstlichen Wimpern kommen in das Fach in der Schublade. Mit Feuchttüchern wischst du die Farbe von den Augenlidern und den Wangen, zuletzt von den Lippen. Betrachtest einen Augenblick lang die langen, lackierten Fingernägel und beschließt, dass sie so bleiben, mindestens noch bis morgen. Du öffnest die Korsage, löst die Strümpfe vom Strumpfhalter, legst alles auf den Stuhl unter der schicken, roten Stewardessen-Uniform, die du vorhin schon ausgezogen und sorgfältig auf den Bügel gehängt hattest. Du gehst erst duschen und danach ins Bett.
Dein Kunde war zufrieden, wie die Extra-Scheine auf dem Geldstapel in der offenen Schatulle zeigen. Für ihn warst du eine erregende, exotische Begleitung in Verkleidung, ein Boy-Toy in Kleidern für seine ausgelebten Fantasien.
Du dagegen warst in deinem wahren Selbst unterwegs. Noch im Schlaf lächelst du deswegen.

04 Lammbraten

4. Oktober 2022

CN: Dom/sub, Pet play, Angstgefühle, fixieren, Vore (gefressen werden)

PT: Flauschig-kinky

Personen: Luka (lir/lis/lim/lin),
Kauri (kie/kieses/kiem/kien)

Stichwörter #kinktober: Kratzen, chasing (jagen).
#Phantastober2022: Lamm
#KiánKinky

Luka wartete seit geraumer Zeit unter der Garderobe hockend, bereits in das Schäfchen-Fell aus Webpelz gewandet. Wo nur Kauri so lange blieb? Wenn sie es noch rechtzeitig zu der Petplay-Party schaffen wollten, müsste Kauri sich sehr beeilen, weil kie sich ja auch noch das Hirten-Outfit anziehen müsste.
Luka hörte näherkommende Schritte im Treppenhaus. Endlich! Schon ganz in der Rolle entfuhr Luka ein vorfreudiges »Baaah«.

Wie als Antwort auf den tierischen Laut war ein Kratzen an der Tür zu hören. Das war unheimlich. Nun ertönte draußen ein grollendes Knurren. Lautlos wich Luka von der Tür zurück, was mit dem Glöckchen um lis Hals durchaus eine ambitionierte Herausforderung war. Da wurde die Wohnungstür aufgerissen und herein brach eine wölfisch-graue Gestalt, knurrend und geifernd.

»Rarrr. Wo ist denn mein Schäfchen? Rarrr, lauf nur, ich kriege dich doch, kleines Lamm! Ich mache Lammbraten aus dir«, grollte der Wolf mit Kauris verstellter Stimme.

Mit klingelndem Glöckchen hüpfte das Schäfchen flüchtend aus dem Flur und ließ sich vom Wolf um den Esszimmertisch jagen, bis der es zu packen bekam und festhielt.

»Können wir dann los?«, flüsterte Kauri an Lukas Webpelz-Ohr. »Oder soll ich dich vorher ein wenig fressen?«

Beinahe hätte Luka gekichert oder zumindest verzückt geseufzt, aber als Lamm sagte lir nur: »Bahahaa!«, was erstaunlich bestätigend klang, rieb den Kopf an der struppigen Wolfsbrust und exponierte den zarten Hals.

top ▲

impressum · M@il · XHTML · © Oktober_2001-2007 Rat Ed Home. Rattarium is powered by » WordPress | » WPD