zum Text springen ·  zur Suchform springen. (Achtung! nicht auf allen Unterseiten vorhanden)

Rattarium  

Der Weg zu mir

8. Juli 2021

Aufdruck T-Shirt Darf ich das?
In meinem Alter?
Und immer wieder: Was bin ich?
Wieso jetzt?
Außerdem kann das doch gar nicht sein.
Ich hätte das doch eher merken müssen, oder?
Andere wissen das doch schon als Kind.
Und dann erinnerte ich mich. Stück für Stück.
Langsam, ganz langsam weichen all die Verdrängungen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Film-Review Kinky Boots

5. Juli 2021

Ich sah eine Vorschau auf diesen Film auf einer anderen DVD und beschloss spontan: den Film will ich sehen.
Leider bekam ich nur eine Ausgabe mit englischer Audiospur und zum Glück englischen Untertiteln. Denn der nordenglische Dialekt, der am Set gesprochen wurde, ist für meine Schul-Englischkenntnisse relativ unverständlich.
Der Film lässt mich nach dem Anschauen etwas ratlos zurück. Ich erkläre nachfolgend, warum – soweit es mir selber klar ist. Aber zunächst kurz die Handlung, die auf einer wahren Begebenheit beruht:
Der biedere Charly erbt eine Schuhfabrik in Northampton, die kurz vor dem Bankrott steht, weil handgefertigte Qualitäts-Schuhe keinen Markt mehr haben.
Lola ist eine DRAG-Queen, groß, Schwarz, schön. Sie tritt singend und tanzend in einem Club auf. Der talentierte Schauspieler Chiwetel Ejiofor füllt diese Rolle mit einer eigenen Eleganz und Eloquenz, die der Figur eine gewisse Tiefe gibt.
Den ganzen Beitrag lesen »

Socken und Sandalen

1. Juli 2021

Judging Socks in Sandals is shame culture

Content Notes: Sexismus, Bodyshaming, Lookismus, Klassismus, Ableismus, Fatshaming.
(Abwertung/Häme in Zusammenhang mit Geschlecht, Körperform, Aussehen, gesellschaftlichem Status, Diskriminierung von Menschen mit Behinderung – hier als angenommene Unterstellung von behindert sein; Stigmatisieren von dicken Menschen.)
Religions- und Islamfeindlichkeit, Misogynie, Queerfeindlichkeit.

Eine kurze Frage

Habt ihr Respekt und Achtung vor Personen, die Socken in Sandalen tragen? Findet ihr Personen sexy, die nach eurer Ansicht, falsch gekleidet sind?
Nein?
Dann überlegt mal bitte, ob ihr hier nicht aus Versehen ganz tief Abwertung, vielleicht sogar Ableismus betreibt, indem ihr der Person geistiges, kulturelles und modisches Niveau absprecht. Ich sage zwar ihr, aber so ganz frei von Vorurteilen bin ich da auch nicht, habe ich gemerkt und arbeite daran.
Den ganzen Beitrag lesen »

Warum Blind-Metaphern Ableismen sind

20. Juni 2021

CN: Behindertenfeindlichkeit Ableismus

In diesem Text: Negativbeispiele, Erklärung, eigene Erfahrungen, Verbesserungsvorschläge.

Negativbeispiele

„Sag mal, bist du blind, oder was?“
„Wie kann man denn das nur übersehen?“
„Die sind auf dem rechten Auge blind.“
„Das sieht doch selbst ein Blinder mit Krückstock.“
„Nee, da hat XYZ einen blinden Fleck in der Wahrnehmung.“
„Mit dem Zweiten sieht man besser.“

Erklärung, was bedeutet es

Die Liste ist lang und bestimmt habt ihr solche Redewendungen oder ähnliche schon gehört oder selbst gesagt. Es sind Metaphern. Und sie sind ableistisch (behindertenfeindlich)!
Warum?
Den ganzen Beitrag lesen »

Melodie des Meeres

15. Mai 2021

Rezension. Ich habe diesen Beitrag mal unter Fremdlesen gepackt, obwohl es eigentlich ein Fremdsehen behandelt.
Gestern hab ich mir also diesen hochgelobten Film angesehen.
Ja, ich bin schon sehr begeistert. Die wunderbare Musik. das Magische, die Muster, die Story, ich mochte alles daran. Das heißt, fast alles.

Was genau in der Handlung passiert, lässt sich im Wikipdia-Artikel nachlesen. Es gibt zudem im Internet wunderschöne Trailer dazu.
Insgesamt hat mir der Film sehr gefallen, es ist zwar ein Kinderfilm ohne Alterseinschränkungen, lässt sich jedoch auch als Erwachsene Person sehr gut ansehen. Und auf jeden Fall ist für mich hierbei ein re-watch eingeplant.
Den ganzen Beitrag lesen »

Seegraswiesen – Die Bucht der Träumer

16. April 2021

Bemerkungen zum Inhalt:

Eigentlich war diese Kurzgeschichte als Beitrag für die Ausschreibung (Versunken) eines Verlages angedacht gewesen. Da ich aus Gründen nicht mehr die Absicht hege, diese dort für eine Anthologie-Ausschreibung einzusenden, die Idee aber trotzdem in die Welt wollte, habe ich sie nun hier für mich – und euch, wenn ihr sie lesen mögt –, aufgeschrieben.
Der fiktive Ort der Handlung ist aus meinem Fantasy-Roman SheMera entliehen. Es spielt in und bei der Hauptstadt Lunby am Etussischen Meer, Kontinent Dazel, Planet Arsadun.

CN Content Notes:

Nacktheit, Schleim (von Tieren und Pflanzen), Tauchen, Tiere, erfundene Begriffe (Näheres im Glossar von SheMera), Berührungen von Tieren.

TW, Trigger Warnungen:

Atemnot unter Wasser? Angst vor unbekannten Tieren/Wesen?
Den ganzen Beitrag lesen »

Die Nacht in der ich Toma Ignis war

19. März 2021

Fanfiction zu: skalabyrinths Jurin Raute – Windschwinge

CN, Content Notes: Essen, Erotik (angedeutet), Vorurteile, Magie, Traumsequenzen. (CN werden ergänzt, sobald ich mir darüber klar geworden bin)

Inhalt: Eine Kurzgeschichte, in der Ich-Perspektive erzählt, Hommage an eine Shortstory aus dem Myrie-Versum von @skalabyrinth.
Toma Ignis, ein Zwerg (Pronomen: sier/sies/siem/sien), der nicht in der Myrie-Welt vorkommt, trifft im Traum auf zwei Romanfiguren aus der Myrie-Zange-Buchserie.
Ich fragte mich, was die beiden Personen wohl machen, nachdem sie den Kuchen aßen. Würde es zu dem verabredeten Sex kommen? Mein Text setzt dort an, wo Jurin Raute endet.

Den ganzen Beitrag lesen »

Diverserlesen

1. März 2021

Mein Lesefortschritt bei #diverserlesen (#diversErlesen, #diverserLesen)

Meine Challenge-Seite

Ab März wird hier stehen, was ich in diesem Jahr an diverser Literatur konsumiert habe.

to be continued …

Ich sortiere das mal später in die zwölf Kategorien der Lese-Challenge.
Zunächst liste ich einfach auf, was ich derzeit lese, meist sind das mehrere Texte gleichzeitig.

Leseliste ab März 2021

  1. – Derzeit lese ich mich durch
    die frei online zugänglichen Werke von Vampyrsoul @distortium. (Sehr queere, poly und teils kinky Storys und Romane. Wholesome.)
  2. Behind Blue Eyes, 1, von @Anna Mocikat. @anna_mocikat (Dystopie, Thriller?, Cyberpunk, Bi-Charaktere.)
  3. – Bisher drei Bände der Jugendbuch-Reihe „Alea Aquarius„. Autorin: Tanya Stewner. (Fantasy, Buch mit einem queeren Charakter, sehr magische Storyline.)
  4. – „Ich bin Linus“ von Linus Giese, @buzzaldrinsblog (Biografie)
  5. – „Gefangen zwischen Eis und Feuer“ von June T. Michael, @JuneTMichael1 (Fantasy, BDSM, re-read)
  6. – „Berlin: Rostiges Herz“ von Sarah Stoffers, @SarahStoffers (Urban Fantasy, Dystopie?, re-read)
  7. – Die Kurzgeschichten „Hang Zum Träumen“ von Skalabyrinth und Jurin Raute – Windschwinge von skalabyrinth, @karlabyrinth (spannende Wortspielereien, Neopronomina)
  8. – „2145 – Die Verfolgten“ von Katherina Ushachov, @evanesca (spannende Dystopie)
  9. – „Trans.Frau.Sein.“ von Felicia Ewert, @redhidinghood_ (Sachbuch. „Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung“)
  10. – „Eine Wirtin, ein Schatten und ein Dreckswinter “ (Die Inseln 2) von von F.B. Knauder, @FBKnauder (Roman, Fantasy)
  11. – „Die Neapolitanische Saga: Meine geniale Freundin“ (4 Bände, übersetzt von Karin Krieger. Hörbuch, gesprochen von Eva Mattes) von von Elena Ferrante, (Roman, Biografie)
  12. – „Die Götter müssen sterben“ von Nora Bendzko, @Nora Bendzko (Roman, Dark Fantasy)
  13. – „Urban Fantasy: going intersectional“ vom Achje-Verlag, @UrbanFantasy_gi (Anthologie)

Rezension: Angesicht zu Angesicht

24. Februar 2021

Angesicht zu Angesicht, eine Kurzgeschichte von Tristan Lánstad (@ DesasterTristan),
erschienen im Achje-Verlag, in der 4. Ausgabe der @ Queer*Welten.
Den ganzen Beitrag lesen »

Ein Herz aus Stein

20. Februar 2021

Inhaltsbeschreibung: Das Wesen Kaya (sprich: Kah-ja), Pronomen: ey/eys/emm/ey, lebt mit anderen Schaustellenden in einer Circus-Welt. Die als Freakshow beworbene Vorstellung wird von einem Dämonen geleitet. Die Welt ist eine Art Steampunk-Ära.
Es wurde versucht, den Text in gendergerechter Sprache zu schreiben.

Trigger und Warnungen: Es kommen bedrohlich wirkende Szenen vor, Essen wird erwähnt, evtl Ableismus? Zurschaustellung von Abnormitäten (oder was andere Menschen dafür halten). Fliegen. Darstellung von Ausscheidung. Angst vor Fallen aus Höhen. … (TW werden möglicherweise ergänzt).
Den ganzen Beitrag lesen »

top ▲

impressum · M@il · XHTML · © Oktober_2001-2007 Rat Ed Home. Rattarium is powered by » WordPress | » WPD