zum Text springen ·  zur Suchform springen. (Achtung! nicht auf allen Unterseiten vorhanden)

Rattarium  

Archiv der Kategorie ‘Dissonanzen‘

Land- und Forst

Samstag, den 25. April 2020

Und wieder haben wir ein viel zu trockenes Wetter, eine dramatische Entwicklung, die sich seit Jahren abzeichnet. Es könnte in unseren Breiten ein dringend nötiges Umdenken einleiten. Es hätte eine Menge positiver Auswirkungen, die ich nachfolgend anmerken werde. Wird in diesen Tagen der Acker gepflügt, dann gibt es mächtige Staubwolken. Bei starkem Wind wird der […]

Geschützt: Dickes Ding

Freitag, den 24. April 2020

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Selbstfindung

Donnerstag, den 16. April 2020

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

peu à peu

Montag, den 13. April 2020

zur Audio-Version des Gedichts Po an Po mit dir aufzuwachen, deine Nähe an meiner fühlend. Ich drehe mich auf den Rücken noch sind die Augen geschlossen und spüre, wie deine Lippen meinen näher rücken. Und zu meinem großen Entzücken nun deine Hände meinen Körper drücken. Stück für Stück auf Erkundung gehen und wiedererwecken, neu entdecken […]

Gesamtsituation unbefriedigend

Samstag, den 11. April 2020

Wohin nur mit all den Gefühlen, wenn ich nicht malen kann? Den Arm ruhig stellen. Weil der Ellenbogen heiß ist und der Schleimbeutel geschwollen. Sagt sich so einfach. Ruhig halten – wenn doch alles danach drängt, die Bilder im Kopf aufs Papier zu bringen. Gefangen sein im eigenen Haus, im eigenen Ich, in den Zeiten […]

Nachtgedanken sind frei

Dienstag, den 7. April 2020

Wann ist es wohl geschehen Dass die Nacht keinen Schrecken mehr besaß Dass finstre Gespenster nicht mehr aus den dunklen Ecken krochen und unter dem Bett keine Gestalten mehr lauerten. Das Wann und Wie – es ist nicht wichtig Nur, dass die Nacht nun sanft behütend, leitend Fest ihre warmdunklen Schleier um mich legt und […]

Darkness – Flucht aus dem Traum

Donnerstag, den 19. März 2020

Im Dunkel der sterbenden Nacht – aural duellieren sich Amselmänner Es gibt keine Opfer, sie haben ihre Reviergrenzen abgesungen. Ein Wesen rennt durch die Finsternis und rennt und rennt immer weiter Graziel und tödlich, kurzes Kleid, langer Speer, kein Ziel. Seenebel in den Straßen, die grunzenden Schatten darin weichen ihr aus. Sind es irdische Affen […]

Was du nicht siehst

Donnerstag, den 5. März 2020

Der Text zum Anhören nachfolgend als flac-Datei, gesprochen von karlabyrinth: Du gehst an mir vorüber, nur flüchtig streift mich dein Blick. Uninteressant! Was dir entgeht, ist nicht für das Auge gemacht Du sitzt mir gegenüber, dein Blick spricht Bände Ich kann dich nicht ansehen, weiche dir aus. Unsichtbar! Was du siehst, mag grau erscheinen Verknotet, […]

Gedanken beim Duschen

Samstag, den 22. Februar 2020

Warmes Wasser auf der Haut zu spüren – wohltuend sowohl nach einer Wanderung in kalter Winterluft als auch im heißen Sommer, um Salz und Schweiß abzuspülen. Oder nach einer ereignisreichen Nacht. Könnte ich vernünftige Comics malen, dann wäre nachfolgende Zeichnung wohl eine Kurzgeschichte in Bildern geworden. CN: NSFW

Ode an das Meer

Donnerstag, den 13. Februar 2020

Ich bin mein eigener Ozean und habe Salz auf meiner Haut und in den Tränen Sand. Ich bin mein eigener Ozean das Meer rauscht kalt durch Venen bin Brandung auch und zugleich Gischt bin tief und weit und ströme. Ich bin mein eigener Ozean trag‘ Schiffe weit und fern hab‘ Sehnsucht nach Gestaden Fühl‘ keine […]

top ▲

impressum · M@il · XHTML · © Oktober_2001-2007 Rat Ed Home. Rattarium is powered by » WordPress | » WPD