zum Text springen ·  zur Suchform springen. (Achtung! nicht auf allen Unterseiten vorhanden)

Rattarium  

Du bist hier: Home / Blog article: Mit Brille…

Mit Brille…


…wäre das nicht passiert.

Ohne Brille bin ich nicht besser dran, als ein Maulwurf unter freiem Himmel. Mit dem Alter kommt dazu noch eine nachlassende Nahsicht. So weit so schlecht.

Um die trüben Aussichten ein wenig aufzuhellen, legte ich mir eine Gleitsichtbrille zu. Die Gläser sind so geschliffen, dass der obere Bereich Weitsicht garantiert. So weit das bei mir möglich ist. Ist immer wieder spaßig beim Autofahren in fremden Gegenden. Und ein Blick nach unten setzt zwischen Auge und weiteren Objekten mindestens eine Zeitung, ein Buch oder eine Tastatur in geringem Abstand voraus – sonst wird einem beim Abwärtsschauen leicht schwindelig. Eher ungut auf Treppen. Oder beim Gehen. Oder überhaupt.
Jedenfalls komme ich einigermaßen damit klar. Was bleibt mir auch übrig, denn das Gehör, dass hier vielleicht ausgleichender Sinn sein könnte, ist ja auch keine 20 Jahre mehr.
Neulich war ich einkaufen. Ich brauchte neues Shampoo. Das Regal mit meiner roten Lieblingssorte sah sehr übersichtlich (ausverkauft) aus, mit Pflegebalsam wollte ich nicht, also blieb nur eine einzige mit blauer Aufschrift. War vom selben Hersteller, stand auch was von Shampoo drauf, sollte also auch drin sein. Heute war es dann soweit, ich stand unter der Dusche, die alte Packung röchelte nur noch, die neue wurde angebrochen. Kam kein vertrautes weißes Zeugs raus, sondern ein transparentes Gel. OK, Shampoo ist Shampoo. Dachte ich jedenfalls. Bis ich mir anschließend die Haare fönte. Frisur vorher: ein ausgefranster Bob, bei dem ein Coiffeur zum Notschnitt raten würde.
Nach dem Fönen: man stelle sich eine Szene aus einem Zeichentrickfilm vor: Das Kätzchen wird nass, fällt in den Trockner und kommt als Flauschkugel wieder zum Vorschein. Ja, so steht mein Haupthaar zur Zeit. Ein Mix aus Jackson Five, Struwwelpeter und alternativer Spät-Punk. Denn leider habe ich eine Packung für dünnes/feines Haar erwischt, dass diesem mehr (Power-)Volumen geben soll. Mein Haar ist eher nicht dünn. Ganz im Gegenteil. Interessante Erfahrung jedenfalls.
Beim nächsten Einkauf werde ich beim Supermarkt meines Vertrauens doch einmal auf das Kleingedruckte einer Packung achten. Ich denke, es lohnt sich.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

top ▲

impressum · M@il · XHTML · © Oktober_2001-2007 Rat Ed Home. Rattarium is powered by » WordPress | » WPD