Friedhof

Du bist hier: > D-wiki > Friedhof

Friedhof Dollbergen

Fuhsestraße 16, Im Eckerkampsfeld 1a



1. Friedhof

Der heutige Park am Ehrenmal, Ecke Fuhsestraße und Pappelweg, war von 1853 bis 1909 ein Friedhof. Davor wurden die Toten des Dorfes Dollbergen in Sievershausen beerdigt.

Aus einer um das Jahr 1908 privat gespendeten Summe sollte eine Pfarrstelle eingerichtet werden, auf dem alten Friedhof sollte eine neue Kirche nebst Pfarrhaus entstehen. Kriege und Inflation machten diese Pläne zunichte. Der Platz wird am 13. November 1966, Volkstrauertag, zu einer Gedenkstätte umgewidmet.

Der neue Friedhof

Im Jahr 1911 wird zwischen Fuhsestraße und Eckerkampsfeld ein neuer Friedhof angelegt "und von Pastor Rahn eingeweiht". Am nördlichen Eingang, Im Eckerkampsfeld, wurde 1955 eine Friedhofshalle gebaut, die 1979 durch einen Neubau ersetzt wird. Der Friedhof hat zwei Wasserentnahmestellen.

Im Jahr 2007 wird am östlichen Rand ein Streifen vom Friedhofsgelände abgeteilt und als Baugebiet vermarktet. Die Zufahrt, die ursprünglich vom Eckerkampsfeld zwischen den Hausnummern 7 und 9 geplant war, führt später über den Friedhofs-Parkplatz und erhält den Namen "Eichenwinkel".

Fotos

Friedhof Eingang Fuhsestr. Friedhof Eingang Im Eckerkampsfeld Friedhofskapelle
Friedhof Dollbergen, Ansichten von Süden und Norden.
Auf dem untersten Bild die Friedhofshalle (Im Eckerkampsfeld 1a) - hier noch mit Drehkreuz, das im Juli 2009 gegen ein barrierefreies Tor ausgetauscht wurde.

Kommentare

F. Kanjahn: Das Gelände östlich des Friedhofs war als Erweiterungsgelände vorgesehen, es ist nie Teil des Friedhofes gewesen. Um die notwendige Erweiterung realisieren zu können, musste die Gemeinde Uetze eingreifen und über eine Baufirma den nördlichen Teil des Gebietes zu einem kleinen Baugebiet zu machen. Der südliche Teil, rund 2.500 m2, wird zum Friedhof zugeschlagen.
(25.10.2009, 19:40 Uhr)

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:
7 + 10 =

powered by mylittlehomepage.net