Vereinsheime

Du bist hier: > D-wiki > Vereinsheime

Vereinsheime



Übersicht auf dieser Seite

Heimatverein 2006

Der Heimatverein, der 1953 als Ortsgruppe des Heimatbundes begonnen hat, gründet sich 2003 neu als Heimatverein Dollbergen e.V.. 2014 zieht der Heimatverein aus, da die Gemeinde Uetze verkaufen will, bezw. für Asylbewerber braucht.

Ab 11.11.2006 (Um 11:11 Uhr) bezieht der Verein sein Domizil in den Räumen der ehemaligen Obdachlosenwohnung am Pappelweg 36.
Das Haus wurde 2006 von der Gemeinde renoviert. Im Obergeschoss treffen sich bis 2011 die Kinder des Dorfes im Jugendtreff, danach wird das OG als Schulverweigerer-Betreuung genutzt. 2014: Das Haus soll eigenlich veräußert werden, doch es besteht Bedarf für Flüchtlingsunterkünfte.

Reitertreff von 2001

Der Reitverein Dollbergen feierte am 6. Juni 2009 sein 30-jähriges Vereinsjubiläum. Gegründet wurde der Reitverein, der bis dato eine Unterabteilung des Reit- und Fahrvereins Hänigsen war, im Jahr 1979.

2001 konnte die Reithalle auf dem Vereinsgelände eingeweiht werden. Hier finden Turniere und andere Großveranstaltungen statt, zum Beispiel das Breitensportfestival (seit 2004) oder die Kaninchenausstellung des F229.

Schützenhaus von 1994

Geschichte des Vereins

Gründungstag des Vereins "Deutsche Eiche" ist der 14. September 1924. Im Jahr 1925 wird eine erste Vereinshütte gebaut. Vereinsfarben sind grün und weiß. Schießplatz und namensgebend war der Eichenhain Klusmanns Busch am Fleithsweg, der vom damaligen Besitzer Gustav Hennings zur Verfügung gestellt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Eichen gefällt und das Wäldchen zu Ackerland gemacht. Das Vereinsleben war durch den 2. Weltkrieg Krieg zum Erliegen gekommen, und der Verein gründete sich 1950 neu. 1963 entstand eine Damengruppe, im Jahr davor die Jugendgruppe.

Das erste Schützenfest fand im August 1925 statt. Bis 2003 war der August traditionell der Festmonat, seitdem wurde der Juni dazu bestimmt. Früher wurde in den verschiedenen Lokalen gefeiert, das Zelt stand abwechselnd am Dorfplatz, an der unteren Alten Dorfstaße, an der Bahnhofstraße, und fand endlich in der Flachsworth (Alte Dorfstraße 21b, Einfahrt zwischen dem Kindergarten und der blauen "Holzschule") einen festen Standort. Dort wurde 1993 mit dem Bau des Schützenheims begonnen. Der SV meldet 2012 Insovens an und löst sich später auf. Das Gebäude übernimmt die Gemeinde Uetze, Pächter ist Burkhard Dembski.

Siehe auch Artikel auf der Homepage Dollbergen: 1952 - Ein neuer Schießstand unter den Eichen. Das ist seit 1978 das Vereinsheim des KZV F229, Kaninchenzuchtverein Dollbergen, betreut von Lotti und Kurt Andreae. Der KZV gibt das Häuschen im Jahr 2011 auf und nutzt ab da die Räume des Reitertreff mit.


Siedlerheim von 1989

Der Container der Sparkasse

Geschichtliches (Chronik p. 338): Im Jahr 1866 wurde in Burgdorf die "Sparkasse für das Amt Burgdorf" gegründet, nächste Annahmestelle für Dollbergen ist um 1900 Sievershausen.

1920 wurden auf Beschluss des Kreistages die Sparkassen Burgdorf und Burgwedel zur Kreissparkasse Burgdorf vereinigt.

1928 werden in Dollbergen Kassentage eingerichtet. Zunächst im Gasthaus Stichnot, um 1948 im Gasthof Löbermann, ab 1953 im Toto-Haus Alte Dorfstraße 12, Ernst Schwarz.

1957 entstand auf dem Grundstück Erich Hennigs, Alte Dorfstraße 53, der Neubau einer eigenen Zweigstelle Dollbergen.

1973 wird behelfsmäßig hinten auf dem Eckgrundstück Fuhsestraße 12a und Ackersbergstraße ein Büro-Container aufgestellt (siehe Bild); 1985 entsteht vorne an der Fuhsestraße ein Sparkassen-Neubau (heute Praxis Schildmann). Von bis 2005 wird die Filiale der Kreissparkasse in Dollbergen geführt. Nach der Fusionierung mit der Stadtsparkasse Hannover wurden einige Zweigstellen geschlossen, auch die in unserem Dorf.

Der ausgemusterte Container der Sparkasse wurde an die Alte Dorfstraße 21 a geholt, um dort um 1989 das Vereinsheim der Siedlergemeinschaft anzubauen.

Die Siedlerbund-Ortsgruppe Dollbergen gründete sich im Jahr 1951, der Dachverband heißt seit Oktober 2005 Verband Wohneigentum e.V.

Oktober 1984
Der ehemalige Container der Kreissparkasse Dollbergen. Foto: (c) I. Schmidt

Turnverein 1988 und 2009

Vor 100 Jahren, 1909, gründete sich der TSV als Jungmännerverein. Nach dem Krieg turnt der Verein auf dem Gemeindesportplatz in der Flachsworth (dort ist heute der Festplatz).

1988 - Ein Vereinsheim, die Sportklause entsteht hinter der 1971 gebauten kommunalen Turnhalle, die nachmittags und am Wochenende auch vom Turnverein genutzt wird.

Die Erweiterung des Sportheims um einen separaten unterkellerten Sanitär- und Kabinentrakt mit Gymnastikraum wird im Herbst 2008 begonnen. Fotos von den Arbeiten am Bau der Erweiterung sind im Album Sportheimanbau zu sehen. Am 18. Oktober 2009 wurde der Neubau eingeweiht.

Durch Brandstiftung brennt das Sportheim am 5. Juni 2011 komplett nieder, nur der separat stehende Sanitärtrakt bleibt bis auf Brandschäden an der Fassade unversehrt. Die Täter wurden nicht gefasst. Die Mitglieder des TSV beschließen einen Neubau an selber Stelle. Der Bau beginnt im Dezember 2011.


Kommentare

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:
6 + 5 =

powered by mylittlehomepage.net