Antsander

Du bist hier: > D-wiki > 028

Reihestelle 29, Haus-Nummer 28

Hofname: Antsander, Brinksitzer, Baujahr 1817, An der Masch 11

Fotos des Hofes.



Jahresdaten-Liste

  • 1564 Hanß Sanderß
  • 1668 Hanß Sanderß
  • 1692 Lüdeke Sanderß
  • 1758 Johann Hinrich Sanders
  • 1770 Hans Hinrich Sander (*1751 - †1806, ∞ 1780 Marie Hennigs, *1782 - †1826;
  • 1810 Jürgen Heinrich Sander (*1781 - †1834, ∞ 1818 Anne Ilse Seffers, *1782 - †1826; und ∞ 1826 Ilse Margarethe Benecke aus Obershagen, †1862)
  • 1833 Jürgen Heinrich Sander (*1812)
  • 1853 Heinrich Heuer
  • 1876 Friedrich Brandes kauft den Hof, verkauft die Hofstelle an Schlachter Friedrich Reuscher, dessen Tochter Ida erbt. Ida Reuscher ∞ Leonhard Höveler aus Köln-Birkenhof. Um 1880 betreibt Reuscher ein Ladengeschäft (Fleisch und Wurst), der Sohn übernimmt 1900 und errichtet 1902 in der Poststraße eine Schlachterei.
  • 1957 Emil Kneiske (Rtn.) + Gertrud Tiedemann (Hsfr.)
  • 28a. 1957 + 1979-Alfred Firch (Bergm.) + bis 1950 H. Plate, Nr. 188.
  • 1970 Willi Höveler
  • 1979 Höveler, Henke
  • 1981 Abriss und Neubau. Der Hausbalken blieb am Nebengebäude erhalten.
  • 2006 Henke

Fotos

um 1970 | 2006
Das alte Haus wurde abgerissen, aber der Torbalken blieb in der Scheunenwand erhalten.
Torbalken-Inschrift
Torbalken
Jürgen Heinrich Sander · Anne Ilse Seffern · 28 · Anno 1817
(Hier ist sogar noch die alte Hausnummer, 28, sichtbar!)

Kommentare

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:

Name:
E-Mail oder Homepage:
2 + 8 =

powered by mylittlehomepage.net